Tadaaaaa,

hier ist das Ergebnis des „kreativem graue Zellen Ankurbelns“. Da mich das Arbeitsleben nach einer langen und sehr schönen Elterneit wieder hat, passieren hier die meisten Dinge erst nachdem die Sonne gute Nacht gesagt hat (Siehe Fotos ;)). So auch die Auslosung. Vielen Dank liebe Mädels, die Ideen gefallen mir sehr gut und ich werde mich ranhalten, diese in originaler oder abgewandelter Version auch umzusetzen. Die Losanzahl war überschaubar, aber dadurch erhöht sich die Gewinnchance jeder Einzelnen…

Und gewonnen hat (denkt euch bitte laute und enthusiastische Trommeln):

Herzlichen Glückwunsch meine liebe Jule! Die kleine Überraschung wird ganz schnell auf ihre Reise gehen und hoffentlich schnell bei dir einziehen.

Bunt, ja bunt sind alle unsere Kleider…

bunt, ja bunt wird alles was wir nähen.

Der Herbst ist da und wir wollen mit ihm die schönsten Farben tragen. Demnächst wir es hier also immer wieder mal ein paar Lieblichkeiten in traumhaften Herbstfarben zu sehen geben. Den Anfang macht heute das Rohmaterial, was aber nicht weniger sehenswert ist, finde ich. Und in den nächsten Wochen kommen dann die entstandenen Sachen für Groß und Klein.

Da unser Kleiderschrank nach herbstlichen T-Shirts ruft und ich ihn endich erlösen möchte, werden nun also offiziell Ideen für ein kreatives jungstaugliches Shirt gesucht. Wenn ihr eine gute Idee habt, schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Post und mit ein bisschen Sternenstaub von der Glücksfee bekommt einer der Leser/Schreiber eine kleine Überraschung zugesendet. Die Liste wird am 30.09. geschlossen und der Lostopf befüllt. Viel Glück!

 

Auf Omas Pfaden…

sind wir heute ein kleines Stück gewandelt. Schon als wir Kinder waren hat unsere Oma gerne mal am Wegrand angehalten und uns Dinge über die Kräuter hier und da erzählt. Nach viele Jahren und mit nun selbst zwei Kindern kommt die Lust wieder, genauer hinzuschauen und zu entdecken. Also haben wir uns heute los gemacht und wollten an einem ruhigen Ort, der in einer Großstadt ja auch schon mal eine Weile zu suche ist, eigentlich Lavendel suchen gehen. Letztes Jahr um die Zeit war dort auch welcher, dieses Jahr leider nicht. Aber auf dem Weg sind wir trotzdem fündig geworden und haben eben statt den lila Blüten nun grüne Blätter eingesammelt. Und zwar die vom Spitzwegerich! Der kleine Mann hatte richitg Freude daran, immer mehr zu suchen und in den kleinen Beutel zu stecken und auch der ganz kleine Mann fand das Suchen spannend, auch wenn er lieber die Blüten vom Klee eingepackt hat, die sahen in seinen Augen wohl schöner aus. Jetzt muss der Spitzwegerich nur noch trockenen und dann wird er und im Winter beim Husten bekämpfen helfen.

Wenn die Katze aus dem Haus ist…

tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Aber was macht die Katze, wenn die Mäuse sich verkrümelt haben?  Oder besser, was mache ich, wenn meine drei Männer sich den Opa geschnappt haben und nun einen ausgiebigen Männertag verleben wollen? Das ist mein erster Tag nur für mich seit… Ich weiß es nicht. Ein ganzer Tag, unglaublich :) Mein Kopf schwirrt vor kreativen Plänen, also ran an den Stoff und die Schere, Zuschnitte gemacht und dann wird genäht, was die Maschinen hergeben. Ich freu mich!

Upcycling und Mitbringsel

Auch wenn der Upcycling Dienstag von Nina eine Sommerpause macht, habe ich heute eine Kleinigkeit geupcyceld. Eine gute Freundin hatte einen alten und wirklich nicht ansehnlichen Schlafsack, der noch nicht alt genug war, um ihn Retro zu nennen 😉 Aber zum Wegwerfen ist er natürlich zu schade gewesen. Deshalb haben wir uns durch die Weiten der Stoffwelt gesucht, sind bei den Uhu Schuhus von Hamburger Liebe hängen geblieben. Nun darf ihr kleiner Mann sich mit den freundlichen Eulen ins Traumland kuscheln.

Und weil die selbe Dame auch noch ein paar Mitbringsel für ein Familientreffen brauchte und diese Uhu Schuhus einfach zu sehr danach rufen, nicht in den Schrank zu wandern, habe ich noch zwei kleine Entdeckerkissen genäht und die beiden in einem Schätzeversteckerbeutelchen verborgen. Einmal in Jungs- und einmal in Mädchenversion.

Eine kleine Häkeleule, ein Mamutknopf und ein Bommelband sind für kleine Entdecker genau richtig. In die Beutelchen können künftig alle Schätze wandern, die sich auf den Wegen des Lebens finden lassen.

Herbstliches

Beim Warten auf den großen Mann haben die beiden kleinen Männer einen riesen Laubhaufen gebaut, der ganz kleine Mann hat sich damit begnügt, ihn mit Stöckern zum klingen zu bringen und der große Bruder ist voller Freude immer wieder rein gehopst. Allerdings nur, bis wir entdeckt haben, dass in unserem Haufen eine Menge Marienkäferchen wohnen. Also wurde kurzer Hand das Springen gegen das Beobachten getauscht und wir haben geguckt, gestaunt und versucht ihnen hinterher zu flattern. Für mich ist es ja eigentlich noch etwas zu früh für Herbstgefühle, aber das ist meinen Minimännern natürlich egal, Laubhaufen machen immer Spaß, ob nun im Herbst oder im Sommer.